23.11.2017  |    Hinterlasse ein Kommentar

Budget und Steuerfuss: SVP fordert Steuersenkung

Die Finanzkommission des Zürcher Kantonsrats teilt in einer Medienmitteilung mit, dass eine Mehrheit der Kommission die regierungsrätliche Vorlage unterstützen und dem Kantonsrat beantragen würde, den Steuerfuss für die Jahre 2018 und 2019 entsprechend den Vorjahren auf 100% der einfachen Staatssteuer festzusetzen.

In dieser Information wird jedoch ausgeblendet, dass ein Antrag zur Steuersenkung vorliegt. Die SVP fordert, den Steuerfuss um 2% zu reduzieren. Im Hinblick auf die Budgetdebatte ist allerdings davon auszugehen, dass den anderen Parteien einmal mehr der Mut und die Kraft fehlen wird, eine Steuersenkung zu realisieren.

Eine Steuersenkung ist insbesondere vor dem Hintergrund des Gewinns der Schweizerischen Nationalbank (SNB) folgerichtig. Der SNB-Gewinn fliesst dem Kanton Zürich in Form von Ausschüttungen zu. Bei den SNB-Geldern handelt es sich in Tat und Wahrheit um Volksvermögen. Die SVP fordert mit ihrem Antrag auf eine Steuersenkung, dass ein Teil der Gewinne aus dem Volksvermögen der Bevölkerung via Steuern zurückgegeben wird.

Die massvolle Steuersenkung von 2% trägt desweitern dazu bei, dass der Kanton Zürich gegenüber anderen Kantonen wettbewerbsfähig bleibt. Aus diesen und weiteren Gründen senken auch zahlreiche Gemeinden ihre Steuern.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.