Mitmachen
Artikel

Ausarbeitung einer Volksinitiative zur Schaffung von Schulklassen für deutschsprachige Kinder

Der Vorstand der SVP des Kantons Zürich hat sich an seiner Sitzung vom 4. März 1999 eingehend mit der schwie-
rigen Situation an den Zürcher Volksschulen befasst, welche durch den hohen und ständig wachsenden Anteil fremd-
sprachiger Kinder geprägt ist. Nach Meinung der SVP hat dieses Problem vielerorts die Grenzen des Erträglichen
überschritten. In der Kantonshauptstadt sind über 42 Prozent der Schüler ausländischer Nationalität, wobei der An-
teil von Ausländerkindern im Schulkreis Limmattal bei 75,2 Prozent liegt.
In verschiedenen Gemeinden (Dietikon, Schlieren, Opfikon-Glattbrugg) machen die Schweizer Schüler die Minder-
heit aus. Hier sind die Ausbildung der deutschsprachigen Kinder und das Erreichen der Lernziele nicht mehr ge-
währleistet. Zahlreiche weitere Gemeinden weisen Schulhäuser mit einem Ausländeranteil von über 50 Prozent auf.
Der anhaltende Zuwachs von Kindern fremder Muttersprache führt zu Problemen insbesondere in sprachlicher Hin-
sicht; in Schulklassen mit einem überdurchschnittlichen Anteil nicht deutschsprachiger Kinder ist die Ausbildung
sämtlicher Schüler und damit der Bildungsauftrag der Volksschule gefährdet.
In der Schaffung von Schulklassen eigens für deutschsprachige Schüler sieht die SVP eine geeignete Massnahme,
um den negativen Auswirkungen der Massenzuwanderung auf die Volksschule in geeigneter Weise zu begegnen.
Dazu bedarf es einer Änderung des Volksschulgesetzes.
Aus den genannten Gründen hat der Vorstand der SVP des Kantons Zürich beschlossen, sich der Problematik der
Unterrichtsbehinderung durch den hohen Anteil fremdsprachiger Schüler vertieft anzunehmen. Zudem wurde dem
Büro der Parteileitung der Auftrag erteilt, eine Volksinitiative auszuarbeiten, mit der die erforderlichen gesetzlichen
Grundlagen geschaffen werden, damit es den Gemeinden inskünftig möglich ist, separate Schulklassen für deutsch-
sprachige Schüler einzurichten und die dabei erforderlichen flankierenden Massnahmen zu ergreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#bildungspolitik
weiterlesen
Kontakt
SVP des Kantons Zürich, Lagerstrasse 14, 8600 Dübendorf
Telefon
044 217 77 66
Fax
044 217 77 65
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden