Mitmachen
Artikel

Bildungskommission lehnt Modell für neues Fach "Religion und Kultur" ab

Sie begründet ihre Haltung wie folgt:
* Das vorgestellte Modell drängt das Christentum faktisch aus der Schule.
* Multi-Religiosität wirkt verwässernd. Sie verhindert eine klare Identitätsfindung und erschwert damit echte Dia-
log- und Toleranzfähigkeit.
* Für das Aufzeigen von fremden religiösen und weltanschaulichen Ausdrucksformen kann problemlos in anderen
Fächern (z.B. Mensch/Umwelt) Raum geschaffen werden.
* Eine klare christliche Ausrichtung mit Abmeldemöglichkeit für Andersdenkende wird gegenüber einem zu Ein-
heitsbrei führenden Obligatorium bevorzugt.
Vernehmlassung zum Projekt Weiterentwicklung des Konfessionell-kooperativen Religionsunterrichts an
der Oberstufe der Volksschule in das Fach „Religion und Kultur“ Stellungnahme der Bildungskommission
der SVP des Kantons Zürich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#bildungspolitik
weiterlesen
Kontakt
SVP des Kantons Zürich, Lagerstrasse 14, 8600 Dübendorf
Telefon
044 217 77 66
Fax
044 217 77 65
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden