Mitmachen
Artikel

JUSO Zürich – klagefreudig, aber keine Distanzierung von der eigenen Gewaltbereitschaft

Markus Gilli, Chefredaktor und Moderator von TeleZüri hat unabhängig vom konkreten Fall deutlich gemacht, dass Alfred Heer in den Talk eingeladen werde, weil er Nationalrat und Präsident der SVP des Kantons Zürich sei. Gilli nimmt damit nicht politisch Stellung, sondern erklärt lediglich einleuchtend, wie seine Gästeauswahl jeweils vonstatten geht.

Die JUSO würden am liebsten jeden einsperren, der nicht jusomässig denkt. Nur Sozialisten setzen sich offenbar für die Menschenrechte und das Wohlergehen der Menschheit ein. Dass aktive Jungsozialisten wegen Gewaltbereitschaft bereits vorbestraft sind, blenden die Medien aus. Erinnert sei beispielsweise an einen JUSO-Autoabfackler aus dem Kanton Aargau, welcher im März 2012 zu einer teilbedingten Freiheitsstrafe von drei Jahren wegen «Hass auf politische Institutionen und Rechtspolitiker» verurteilt wurde. Für die Medien ist diese latente Gewaltbereitschaft dieser Linksextremisten kaum ein Satz wert. Dagegen wird jede private Rassismusklage bereits als Anklage gewertet, ohne die Untersuchungen der Staatsanwaltschaft abzuwarten, wie es in einem Rechtsstaat üblich ist.

Ausserdem legt die SVP Wert auf die Feststellung, dass lediglich eine Klage von privater Seite erhoben wurde und die Staatsanwaltschaft Zürich den Fall untersuchen will. Was dabei herauskommen wird, ist noch völlig offen. Die SVP und Alfred Heer sehen dem Verfahren aber mit grosser Gelassenheit entgegen.
Die Jungsozialisten JUSO Zürich haben in einer Medienmitteilung unter dem Titel “TeleZüri unterstützt Rassisten”, den TV-Sender angegriffen, weil SVP-Präsident Alfred Heer in der Sendung “SonnTalk” seine Meinung zur Asylpolitik und zur Nothilfe deutlich machte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#allgemein
weiterlesen
Kontakt
SVP des Kantons Zürich, Lagerstrasse 14, 8600 Dübendorf
Telefon
044 217 77 66
Fax
044 217 77 65
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden