Mitmachen
Artikel

Kostensenkung dringend notwendig

Die SVP des Kantons Zürich bedauert es ausserordentlich, dass es dem Kantonsrat auch im zweiten Anlauf nicht gelungen ist, sich auf einen für sie akzeptablen Voranschlag zu einigen. Für die SVP ist es ausgeschlossen, ein Budget zu akzeptieren, das ein Ausgabenwachstum von 8 Prozent gegenüber dem Vorjahr vorsieht. Damit wird der Kanton in eine unhaltbare Situation geraten. Dringende Steuersenkun- gen werden verhindert. Kehrtwende notwendig Ziel einer guten Finanzpolitik ist es, den Wohlstand der Bürgerinnen und Bürger zu erhöhen. Ein ausgeglichener Haushalt, eine geringe Schuldenlast gepaart mit einer massvollen Staatstätigkeit und einer niedrigen Belastung durch Steuern, Gebühren und Abgaben sind das Fundament für einen attrak- tiven Wirtschaftsstandort und internationale Wettbewerbsfähigkeit. Diese Faktoren sind verantwortlich für die Schaffung von Arbeitsplätzen und für das Wirtschaftswachstum. Nur wenn der Kanton Zürich seine Ausgaben, und damit die Finanzen, im Griff hat, ist er für die nächste Rezession gewappnet. Der Kostenreduktion ist daher absolute Priorität einzuräumen.

SVP-Inserat zum Voranschlag SVP-Inserat_zum_Voranschlag.pdfBudgetablehnung: Bedauerlich, aber unausweichlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#finanzpolitik
weiterlesen
Kontakt
SVP des Kantons Zürich, Lagerstrasse 14, 8600 Dübendorf
Telefon
044 217 77 66
Fax
044 217 77 65
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden