Mitmachen
Artikel

Masshalten auch beim Staat – die Realität gibt der SVP Recht

Die heute vorgestellten Eckwerte der Rechnung 2014 des Kantons Zürich erstaunen die SVP nicht. Sie hat in den letzten Jahren immer davor gewarnt, dass der Staathaushalt aus dem Ruder läuft. Jetzt will die Regierung das Budget 2015 einfrieren. Das wird nicht reichen, um die gravierenden Finanzprobleme lösen zu können. Die SVP fordert deshalb ein klares Programm zur Kostensenkung – die Kosten, nicht die Leistungen müssen gesenkt werden.
Finanzdirektorin Gut hat heute die Eckwerte zur Rechnung 2014 mit einem Defizit von 123 Millionen Franken präsentiert. Von einem Steuerungs- und Gestaltungswillen in der Finanzpolitik ist bei der Regierung weiterhin wenig zu spüren. Mit einem Einfrieren des Budgets 2015 ist es keineswegs getan. Jetzt muss der Kanton Zürich ein umfassendes Kostensenkungsprogramm vorlegen. „Laissez faire“ darf es ausgabenseitig nicht mehr geben. Nachdem die Finanzdirektorin 2013 noch von sprunghaft steigenden Steuereinnahmen für die nächsten Jahre gesprochen hatte, wurde sie jetzt von der Realität eingeholt. Die Steuereinnahmen blieben unter den Budgetvorgaben.
Die SVP fordert seit langem den Stopp des stetigen Personalausbaus beim Staat und bei den selbständigen Anstalten – dies muss jetzt umgesetzt werden. Die wirtschaftlichen Aussichten sind für die kommenden Jahre unsicher, was eine restriktive Finanzpolitik unabdingbar macht. Nur ein striktes Ausgabensenkungsprogramm wird die schwierige Finanzlage des Kantons Zürich einigermassen verbessern können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#finanzpolitik
weiterlesen
Kontakt
SVP des Kantons Zürich, Lagerstrasse 14, 8600 Dübendorf
Telefon
044 217 77 66
Fax
044 217 77 65
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden