Mitmachen
Artikel

Parkplatz-Aufhebung beim Adlerplatz, zum Dritten!

Der Dübendorfer Stadtrat startet einen weiteren Versuch, um die Parkplätze auf dem Adlerplatz aufzuheben, obwohl dieses Ansinnen bereits 2015 und 2022 abgelehnt wurde.

Dübendorf möchte den Adlerplatz zu einem Park umgestalten. (Bild: Stadt Dübendorf)

An der Budgetsitzung vom 11. Dezember 2023 werden wir über eine Position von CHF 150 000 debattieren, budgetiert in der Investitionsrechnung unter dem Titel: «Adlerplatz, Umgestaltung/ Aufhebung Parkplätze.» Es ist bereits der dritte Anlauf zur Aufhebung der Parkplätze.

Ein kurzer Rückblick

Der erste Versuch des Stadtrats datiert aus dem Jahr 2015. Mittels Medienmitteilung informierte dieser am 20. November 2015, dass die Parkplätze beim neuen City Center aufgehoben werden sollen. Die SVP reichte unmittelbar daraufhin ein Postulat mit dem Titel «Parkplätze am Adlerplatz müssen bleiben » ein. Das hinderte den Stadtrat jedoch nicht, für das Jahr 2016 CHF 140 000 für sein Vorhaben im Budget einzustellen. Der von der SVP eingebrachte Streichungsantrag fand im Parlament eine Mehrheit. Die CHF 140 000 wurden an der Sitzung vom 7. Dezember 2015 aus dem Budget gestrichen. Dann war diesbezüglich einige Zeit Ruhe.

Die GLP lanciert das Thema erneut

2022 wurde das Vorhaben von der GLP wiederbelebt. Sie lancierte das Postulat «Park im Zentrum». Dem «Pärklein» im «verkehrsumfluteten » Dreieck beim City Center sollten selbstredend alle 23 Parkplätze zum Opfer fallen. Über dieses Postulat diskutierten an der Gemeinderatssitzung vom 7. März 2022 alle Fraktionen intensiv. Das Resultat war eindeutig. Das Postulat wurde mit 23 zu 14 Stimmen nicht überwiesen und sofort abgeschrieben. Wer glaubte, dass der Stadtrat das klare Verdikt akzeptieren würde, der sieht sich nun eines Besseren belehrt. Wie eingangs erwähnt, wurden nun für 2024 erneut CHF 150 000 budgetiert, um die Parkplätze aufzuheben. Es liegt jedoch kein konkretes Projekt vor. Schwadroniert wird von Hitzeminderungsmassnahmen sowie von einer Aufwertung des Zentrums.

Ideologische Verkehrspolitik von oben

Diese Chronologie zeigt auf, wie der Mitte-Links dominierte Stadtrat Dübendorfs versucht, seine ideologische Verkehrspolitik durchzusetzen und die Bevölkerung in seinem Sinne zu «erziehen». Es befremdet, dass innerhalb kurzer Zeit das gleiche Vorhaben mehrmals aufs Tapet kommt, obwohl es jedes Mal eine Abfuhr erhielt. Die Parkplätze auf dem Adlerplatz ermöglichen schnelle Einkäufe und Besorgungen beim lokalen Gewerbe und den beiden grossen Detailhändlern im Zentrum. Sie sind bei der Bevölkerung beliebt und intensiv frequentiert. Sowohl der Gewerbe- Handels- und Industrieverein GHI als auch lokale Gewerbetreibende erachten es als wichtig, dass die Parkplätze bestehen bleiben. Zudem wurden in unmittelbarer Nähe neue Parks geschaffen, namentlich der Glattpark und der Bettlipark. Auf dem Leepünt-Areal, ebenfalls nicht viel mehr als ein Steinwurf entfernt, wird zeitnah eine Überbauung realisiert, in die ein öffentlich zugänglicher Park integriert werden soll. Dass sich der kleine Adlerplatz – inmitten wichtiger Strassen – nicht für einen Park eignet, zeigt sinnbildlich der Lindenplatz, welcher hätte aufgewertet werden sollen, was aber gründlich misslungen ist.

Die SVP gibt nicht auf

Die SVP wird dem Gemeinderat im kommenden Dezember die Streichung der budgetierten CHF 150 000 beantragen und zählt darauf, dass die FDP und die Mitte, wie vor rund einem Jahr, diesen Park ebenfalls nicht wollen. Sollte dies nicht gelingen, wird die SVP dafür sorgen, dass das Stimmvolk das letzte Wort in Sachen Adlerpark haben wird. Bereits zweimal, bei der Abstimmung über 16 Tempo-30-Zonen sowie über die Volksinitiative der SVP: «Mitbestimmen bei Temporeduktionen», hat die Dübendorfer Bevölkerung gezeigt, dass sie die Verkehrspolitik des Stadtrats nicht einfach so hinnimmt. Die SVP ist überzeugt, dass eine Mehrheit der Dübendorfer Stimmbevölkerung die Adlerparkplätze erhalten will.

Artikel teilen
Kategorien
über den Autor
Paul Steiner
SVP Gemeinderat (ZH)
weiterlesen
Kontakt
SVP des Kantons Zürich, Lagerstrasse 14, 8600 Dübendorf
Telefon
044 217 77 66
Fax
044 217 77 65
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden