Mitmachen
Artikel

PUK im BVK-Skandal unumgänglich

Die Oberstaatsanwaltschaft teilt heute mit, dass die Strafuntersuchung auf weitere Personen ausgedehnt wurde.

Die Massnahme der Zürcher Regierung, die BVK mittels einer Administrativuntersuchung zu durchleuchten, reicht nicht aus.

Die strafrechtliche Seite wird durch die Staatsanwaltschaft untersucht. Die Frage nach der politischen Verantwortung muss jedoch ebenfalls aufgearbeitet werden. Dazu hat die SVP bereits am 21. Juni 2010 eine Interpellation eingereicht. Diesen und allenfalls weiteren Fragen muss eine PUK auf den Grund gehen, damit verhindert wird, dass der BVK-Skandal und die politische Verantwortung durch die Behörden im Kanton Zürich ein weiteres Mal vertuscht wird.

Pro Memoria sei festzuhalten, dass die SVP seit Jahren in Anfragen und Interpellationen die Geschäftsführung der BVK kritisch hinterfragt hat. Leider dauerte es im Regierungsrat einige Jahre länger, bis endlich gehandelt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#finanzpolitik
weiterlesen
Kontakt
SVP des Kantons Zürich, Lagerstrasse 14, 8600 Dübendorf
Telefon
044 217 77 66
Fax
044 217 77 65
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden