Mitmachen
Artikel

Scheinheiligkeit regiert das Migrationsamt

Das externe Gutachten kommt zum Schluss, dass die Neuausrichtung als kundenorientiertes Dienstleistungszentrum nötig sei. Diese Erkenntnis ist eine Binsenwahrheit, die man auch ohne eine teure Expertise hätte herausfinden können.

Regierungsrat Hans Hollenstein hat 2009 die Härtefallkommission (erneut) ins Leben gerufen. Damit hat er dem Migrationsamt Knüppel zwischen die Beine geworfen und so eine rasche Behandlung der Gesuche selber verunmöglicht. Mit dieser Härtefallkommission wird die administrative Arbeit des Migrationsamtes aufwändiger, was nicht mit einer effizienten Fallbehandlung vereinbart werden kann.

Adrian Baumann ist ein dankbares Bauernopfer des Regierungsrats, welcher bislang seinerseits keine grosse Hilfe für das Migrationsamt war. Der Regierungsrat hätte schon lange Überlegungen anstellen sollen, wie das Migrationsamt effizienter gestaltet werden könnte. Aber wie schön lebt es sich als Regierungsrat: Wenn sie nicht mehr weiter wissen, gibt es immer noch die (teure) Hilfe externer Berater.

Die SVP des Kantons Zürich erwartet, dass bei den tatsächlich vorhandenen Missständen, welche das Gutachten hervorbringt, durchgegriffen wird, damit endlich wieder Ruhe ins Migrationsamt einkehrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#allgemein
weiterlesen
Kontakt
SVP des Kantons Zürich, Lagerstrasse 14, 8600 Dübendorf
Telefon
044 217 77 66
Fax
044 217 77 65
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden