Mitmachen
Artikel

SVP fordert Rücktritt von Staatsanwalt Christian Weber

Die seit langem absehbaren Freisprüche und die damit verbundenen Entschädigungen an die Angeklagten im Swissair-Prozess kosten die Steuerzahler viele Millionen. Die Zürcher Staatsanwaltschaft war offensichtlich nicht in der Lage, eine Anklageschrift zu verfassen, die vor Gericht besteht. Die finanziellen Folgen des aufwändigen Prozesses in Bülach tragen die Bürgerinnen und Bürger. Die Zürcher Staatsanwaltschaft war nicht in der Lage fragwürdige Finanztransaktionen und Gläubigerschädigungen der Swissair-Führung zu beurteilen.

Es ist für viele geprellte Kleinaktionäre und Kleinsparer, die wegen des Missmanagements von Verwaltungsrat und Geschäftsleitung der Swissair viel Geld verloren haben, stossend, wenn gleichzeitig der frühere Swissair-CEO viele Millionen aus der Firmenkasse erhalten hat, von denen er heute noch bestens lebt. Dennoch war der von der Staatsanwaltschaft angestrengte und durchgezogene Strafprozess zum Scheitern verurteilt. In der Verantwortung für das beispiellose Debakel steht Christian Weber, der Leiter der Zürcher Staatsanwaltschaft III für Wirtschaftsdelikte. Sein konkreter juristischer Leistungsausweis mit entsprechenden Resultaten steht seit Jahren in umgekehrtem Verhältnis zu seiner Begabung als medialer Selbstdarsteller und Forderer von immer mehr Geld und Personal für seine erfolglose Dienststelle.

Statt auf vernünftige Stimmen zu hören, das aussichtslose Unterfangen eines Strafprozesses frühzeitig einzustellen, liess er sich von medialem Getöse leiten und genoss die entsprechende Aufmerksamkeit in vollen Zügen. Auch in andern Fällen von angeblichen Wirtschaftsdelikten ist Webers Staatsanwaltschaft III bei den Anklagen kläglich gescheitert. Diese Staatsanwaltschaft unter Leitung von Christian Weber machte vor allem durch Führungsprobleme, ständige Personalwechsel, Pleiten und Pannen auf sich aufmerksam. Im Interesse des Wirtschaftsstandortes Zürich und einer funktionstüchtigen Justiz ist endlich Remedur zu schaffen. Der erste Schritt besteht im Rücktritt von Staatsanwalt Christian Weber.

Bitte beachten Sie zum Thema „Zustand unserer Justiz“ auch die Albisgüetli-Rede von Parteipräsident Dr. Hansjörg Frei.Bedenklicher Zustand der Zürcher Justiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#sicherheitspolitik
weiterlesen
Kontakt
SVP des Kantons Zürich, Lagerstrasse 14, 8600 Dübendorf
Telefon
044 217 77 66
Fax
044 217 77 65
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden