Mitmachen
Artikel

SVP-Konzept zur Sicherung der Sozialwerke

1. Kurz- und mittelfristige Sicherung
1.1 AHV
Die SVP verlangt, dass die AHV mittelfristig sowohl ohne Rentenkürzungen als auch ohne Steuererhöhungen durch
folgende Massnahmen zu sichern ist:
*
Den Ertrag sämtlicher nicht für Währungszwecke benötigten Goldreserven der Natio- nalbank (SNB)
*
Den vollumfänglichen Einsatz des MWSt-Prozentes von 1999 für die AHV, wie in der Verfassung festgelegt,
aber nicht eingehalten!
*
Den Steuerertrag der Spielbanken
*
Optimale Fondsbewirtschaftung
*
Gleiches Rentenalter 65 für Mann und Frau
*
Flexibilisierung des Rentenalters bei Kostenneutralität
*
Wiedereinführung Konkursprivileg
*
Verzicht auf jeglichen Ausbau
*
Annahme: Wirtschaftswachstum gemäss Prognosen des Bundesrates, extrapoliert bis 2010
1.2 Sanierung der IV
Der Bundesrat hat einen Entwurf vorzulegen, der insbesondere folgendes enthält:
*
Konzept zur Sanierung der IV
*
Massnahmen zur effizienten Missbrauchsbekämpfung
*
Anreizsysteme zur Verbesserung der Wiedereingliederung
1.3 Anpassung der Arbeitslosenversicherung
*
Verzicht auf das dritte Lohnprozent bis spätestens 2003
*
Abbau der für die Krisenzeit eingerichteten Infrastruktur in Anpassung an die bessre Konjunkturlage (RAV)
*
Einführung einer Karenzfrist von 30 Tagen
*
Erhöhung der Beitragsdauer als Anspruchsvoraussetzung
*
Missbrauchsbekämpfung
1.4 Anpassung der Erwerbsersatzordnung
*
Die Lohnprozente für die EO sind sofort zu halbieren
*
Keine Zweckentfremdung der EO-Mittel
2. Langfristige Sicherung
2.1 Sicherung der AHV für künftige Generationen
*
Die SVP verlangt eine Gegenüberstellung sämtlicher möglicher Varianten zur Sicherung der Altersrenten
der künftigen Generationen. Diese soll vom Bundesrat bis 2002 vorgelegt werden und unter anderem folgende
Szenarien aufzeigen:
*
Eine Weiterführung der jetzigen Lösung
*
Eine Lösung ohne Steuererhöhung
*
Varianten des teilweisen oder vollständigen Übergangs vom Umlage- zum Kapitaldeckungsverfahren
*
Die Zusammenlegung von 1. und 2. Säule
*
Weitere Varianten
Die SVP fordert eine anschliessende offene Diskussion über die vorgelegten VariantenZusammenfassung der Beschlüsse vom Sonderparteitag Altdorf vom 4.3.2000

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#sozialpolitik
weiterlesen
Kontakt
SVP des Kantons Zürich, Lagerstrasse 14, 8600 Dübendorf
Telefon
044 217 77 66
Fax
044 217 77 65
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden