Mitmachen
Artikel

SVP sagt Nein zur Finanzierung von Privatschulen

Der erste Punkt betrifft das Verhältnis zwischen den staatlichen und den privaten Mittelschulen. Zum inneren We-
sen der Zürcher Schultradition gehört, dass jedes Kind und jeder Jugendliche gemäss seinen Anlagen, Neigungen
und Fähigkeiten innerhalb der staatlichen Schulen den geeigneten Ausbildungsgang finden soll. Aus diesem Grund
hat der Kanton Zürich unter hohen finanziellen Opfern ein dezentrales System von Mittelschulen aufgebaut. Eine
Finanzierung nichtstaatlicher Schulen durch den Kanton, stellt die bewährte Zürcher Schultradition in Frage und
ist in Anbetracht des schwer defizitären Staatshaushaltes auch finanziell nicht verantwortbar.
Zudem ist die SVP der Auffassung, dass für Wahlen, Ernennungen und Entlassungen nicht der direkte Vorgesetz-
te (bzw. nicht die direkt vorgesetzte Instanz) abschliessend zuständig sein darf. Die SVP beantragt entsprechende
Änderungen im Gesetzesentwurf. Vernehmlassung zum Gesetz über die Mittelschulen
Die SVP des Kantons Zürich begrüsst es, dass dem Mittelschulwesen mit einem Gesetz ein zeitgemäs-
ser klarer Gesamtrahmen gegeben wird. In zwei Punkten erhebt sie indes einen prinzipiellen Einwand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#bildungspolitik
weiterlesen
Kontakt
SVP des Kantons Zürich, Lagerstrasse 14, 8600 Dübendorf
Telefon
044 217 77 66
Fax
044 217 77 65
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden