Mitmachen
Artikel

Zürcher SVP will Bundesrats-Volkswahl sowie Nationalbank-Reserven für die AHV

Der Kantonalvorstand der Zürcher SVP hat an seiner Sitzung vom 29. Januar 1998 ohne Gegenstimme beschlos-
sen, der SVP Schweiz die folgenden Anträge zu unterbreiten:
Die Schweizerische SVP soll noch vor den Sommerferien einen ausserordentlichen Parteitag einberufen mit dem
Ziel, das Thema „Volkswahl des Bundesrates“ eingehend zu diskutieren und eine entsprechende Volksinitiative
zu lancieren.
Zudem beantragt die Zürcher SVP der Schweizerischen Partei, sie solle sich auf dem parlamentarischen Weg
oder durch Volksinitiative dafür einsetzen, dass
1. die nicht benötigten Reserven der Nationalbank aus dieser ausgeschieden werden,
2. diese Reserven als Volksvermögen durch Überweisung an den AHV-Fonds dem Schweizervolk zurückge-
führt werden,
3. der bestehende AHV-Fonds zuzüglich die überwiesenen nicht benötigten Nationalbank-Reserven profes-
sionell durch privatrechtliche Anlageinstitute maximal bewirtschaftet wird, und
4. zusätzlich alle erforderlichen Massnahmen für eine langfristige Sanierung der AHV unverzüglich getroffen
werden.
Die Schweizerische SVP wird gebeten, die beiden Anträge für die nächste Sitzung des Leitenden Ausschusses
zu traktandieren und die nötigen Massnahmen rasch in die Wege zu leiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#verfassung
weiterlesen
Kontakt
SVP des Kantons Zürich, Lagerstrasse 14, 8600 Dübendorf
Telefon
044 217 77 66
Fax
044 217 77 65
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden