Mitmachen
Artikel

Zürcher SVP zur Regierungsratskandidatur bereit

Angesichts der chaotischen Vorgänge rund um den sofortigen Rücktritt von Regierungsrätin Dorothée Fierz ist die Zürcher SVP tief besorgt über die Zukunft der bürgerlichen Politik im Kanton Zürich. In jüngerer Vergangenheit ist es nur dank knapper bürgerlicher Mehrheit gelungen, die Erbschafts- und Schenkungssteuer abzuschaffen und (durch Stichentscheid des SVP-Kantonsratspräsidenten) eine Steuererhöhung zu verhindern.
Sollte nun das rotgrüne Lager weiter gestärkt werden, hiesse dies:
* Steuererhöhungen und damit Gefährdung des Wohlstandes und der Arbeitsplätze.
* Mehr Abgaben, Gebühren, Prämien, Bussen und bürokratische Auflagen.
* Strangulierung des sich endlich anzeigenden Wirtschaftswachstums.
* Noch mehr falsche Asylbewerber und Begünstigung des Asylmissbrauchs.
* Schonung der Kriminellen und Leugnung der Ausländerkriminalität.
* Noch mehr Zuwanderung schlecht integrierbarer Menschen ins Sozialsystem statt in den Arbeitsmarkt.
* Duldung und Verneinung des zunehmenden Sozialmissbrauchs auf Kosten der ehrlichen Bürgerinnen und Bürger.
* Linke Kuschelpädagogik statt Wissensvermittlung und Leistung an unseren Schulen.
* Verteuerung der Energie, insbesondere von Strom und Benzin.
* EU-Annäherung um jeden Preis, Verlust der Souveränität und der Schweizer Standortvorteile.
Um diese verheerenden Folgen eines rotgrünen Vormarsches zu verhindern, ist die SVP als grösste bürgerliche Partei des Kantons Zürich gefordert. Es geht nun nicht mehr um kleinliche Parteiinteressen, sondern um die grundsätzliche politische Marschrichtung der nächsten Jahre. Die SVP verfügt über ausgewiesene Kandidaten für den Regierungsrat wie etwa Kantonsratspräsident Hans Peter
Frei, Ombudsmann Markus Kägi, Kantonsrätin Ursula Moor oder die Nationalräte Hans Rutschmann, Bruno Zuppiger oder Max Binder usw. Die Zürcher SVP wird nächste Woche Gespräche mit der FDP aufnehmen, um gemeinsam festzulegen, wie im Interesse der bürgerlichen Politik gehandelt werden muss und wie ein Sieg des rotgrünen Lagers mit katastrophalen Folgen für unseren Kanton verhindert werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#wahlen
weiterlesen
Kontakt
SVP des Kantons Zürich, Lagerstrasse 14, 8600 Dübendorf
Telefon
044 217 77 66
Fax
044 217 77 65
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden