Wirtschaftspolitik

Der Regierungsrat hat an einer Medienkonferenz bekannt gegeben, dass er dem Kantonsrat einen Kredit in der Höhe von 217,6 Millionen Franken beantragt mit dem Zweck einer Anschubfinanzierung für den Innovationspark. Während den bisherigen Beratungen in Kommission und Kantonsrat wurde seitens Regierungsrat immer wieder versichert, dass privatwirtschaftliche Firmen die Investitionen leisten werden, welche für den Innovationspark… weiterlesen


Der Einsatz der SVP, für Start-up Firmen im Kanton Zürich konkurrenzfähige steuerliche Rahmenbedingungen zu schaffen, hat sich gelohnt! In einer Medienmitteilung informierte heute die Zürcher Finanzdirektion darüber, dass in Erfüllung eines Postulates von SVP, FDP und CVP das Vorgehen bei der Bewertung von Wertpapieren und Guthaben von Start-ups neu und klar geregelt wurde. Zusätzlich wurde… weiterlesen


SVP-Fraktionspräsident Jürg Trachsel sowie zwei Mitunterzeichner wollten mit einem dringlichen Postulat erreichen, dass der Regierungsrat ein Konzept ausarbeitet, welches die langfristige und zuverlässige Gewährleistung der Rechtssicherheit und die Stärkung des Finanzplatzes Zürich beinhaltet. Die Negativentwicklungen im Zusammenhang mit dem Finanz- und Wirtschaftsstandort Zürich erlauben keine Verzögerung. Zur Bewahrung vor weiteren Schäden ist es nach Ansicht… weiterlesen


Zum wirtschaftlichen Wohl unseres Kantons Zürich soll dem Volk das neue Steuergesetz mit Empfehlung von Regierung und Parlament zur Annahme unterbreitet werden. Die Frage ist nur wann. Nach der überdeutlichen Ungültigkeitserklärung ihres (konstruktiven) Referendums – die Bereiche Steuern und Strasse werden widerrechtlich vermischt – stellen die Grünliberalen auf stur. Der lange Weg zum Bundesgericht soll… weiterlesen


Die SVP des Kantons Zürich hat heute im Rahmen einer Pressekonferenz ihre finanzpolitischen Forderungen im Zusammenhang mit der bedenklichen Wirtschafts- und Verkehrspolitik von Regierung und Parlament präsentiert. Kantonsrat Hans Frei, Fraktionspräsident (SVP, Watt-Regensdorf) betonte, dass der Individualverkehr im Wirtschaftsraum Zürich nicht mehr bewältigt werden kann. Der seit Jahren von der SVP geforderte bedarfsgerechte Ausbau der… weiterlesen


Die SVP des Kantons Zürich nimmt die Aufschiebung des Ausgleichs der kalten Progression sowie die Begründung zur Kenntnis, dass die Erhöhung des Landesindexes der Konsumentenpreise im Zeitraum vom 1. Januar 2006 bis am 31. Mai 2009 mit 3.4 Prozent die gesetzliche Handlungsschwelle nicht überschreitet. Eine Erhöhung um 4 Prozent oder mehr würde einen vorzeitigen Ausgleich… weiterlesen


Vergangene Woche ist das Stadionprojekt mit einem Investitionsumfang von mehreren hundert Millionen Franken geplatzt. Private Investoren wurden über Jahre durch langwierige Beschwerdeverfahren und zum Teil schattigen Einsprachen zermürbt, linke Bauverhinderungspolitik hat ihre Blüten an den Tag gebracht. Das Stadion wurde nicht auf einer grünen Wiese geplant, sondern ersetzt das traditionsreiche Hardturm und orientierte sich raumplanerisch… weiterlesen


Im Vorfeld der Abstimmung über die Personenfreizügigkeit haben die Befürworter behauptet, dass diese für das Wirtschaftswachstum in der Schweiz notwendig sei. Dabei war damals bereits abzusehen war, dass in der Schweiz Massenentlassungen bevorstehen. Heute nun steht fest, dass die Arbeitslosigkeit allein unter den Deutschen im Kanton Zürich um über 80 % auf 1448 Personen zugenommen… weiterlesen