Mitmachen

Jürg Stahl

Nationalrat
«Einer für alle, alle für einen. Dieser Grundsatz ziert die Kuppel unseres Bundeshauses und ist – geschichtsträchtig wie zukunftsweisend – meine persönliche Zauberformel. Der eidgenössische Gemeinsinn ist Symbol für die Willensnation Schweiz. Familiäre Verbundenheit, politischer Zusammenhalt, kameradschaftliches Fü!reinandereinstehen, sportlicher Teamgeist, freundschaftliches Miteinander und ehrenamtliche Vereinsarbeit haben mich stets begleitet. Diese Botschaft vertrete ich als Nationalratspräsident mit Stolz und Überzeugung in der Schweiz und im Ausland.»

1994 begann mit der Wahl in den Winterthurer Gemeinderat der Einstieg in die Politik. 1999 wurde Jürg Stahl in den Nationalrat und 2016 zum Nationalratspräsidenten gewählt. Ausserdem ist er Präsident von Swiss Olympic und seit 2004 Mitglied der Geschäftsleitung der Versicherung Group Mutuel und Leiter des Servicecenter Zürich.

Mitgliedschaften Gremien
seit 1999
Nationalrat
Mitgliedschaften Komissionen
Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit NR
Personalien
Geboren
1968
Wohnort
Brütten
Zivilstand
verheiratet
Beruf
Eidg. dipl. Drogist
Anzahl Kinder
1
Links
Besuchen Sie Jürg Stahl's Social Media Profile:
Meine politischen Prioritäten
  • «Mein Denken und Handeln ist in allen Bereichen auf Langfristigkeit und die Zukunft ausgerichtet. Deshalb engagiere ich mich für eine praxisorientierte Schul- und Berufsbildung und fördere unser Lehrlingswesen, welches weltweit einmalig ist. Damit sich alle Jugendlichen in Gewerbe und Wirtschaft eine sichere und entwicklungsfähige Zukunft aufbauen können. Denn auch von ihnen hängt der künftige Wohlstand ab.»
  • «In der Schweiz gibt es immer mehr ältere Menschen. Die Gesundheitskosten – bedingt durch eine topmoderne Versorgung – werden weiter steigen und so die Politik herausfordern. Ich bin überzeugt, dass vermehrt an morgen gedacht werden muss, soll eine gute Balance zwischen Wunsch- und Bezahlbarem gefunden werden. Und ich plädiere für eine Stärkung der Eigenverantwortung.»
  • «Bewegung und Sport bringen den besten Ausgleich zum Beruf und sind gleichzeitig Gesundheitsprävention und eine gute Lebensschule. Die Vereine fördern das Zusammengehörigkeitsgefühl und verkörpern die demokratischen Prinzipien. Für unsere Gesellschaft sind sie ein unbezahlbarer Eckpfeiler. Deshalb fördere ich die ehrenamtlichen Tätigkeiten und unterstütze den Breiten-, wie den Nachwuchs- und Spitzensport. Ein grosses Lebensziel als Präsident von Swiss Olympic ist es, die Olympiade 2026 in die Schweiz zu holen.»
  • «Für neue und sichere Arbeitsplätze braucht es eine wettbewerbsfähige Wirtschaft. Dazu müssen die Rahmenbedingungen optimal sein (wie z.B. weniger Vorschriften, tiefe Steuern, innovationsfreundliche Gesetzgebung). Ich setze mich speziell für die KMU ein, denn sie sind das Rückgrat unserer Wirtschaft. Ein starker Werkplatz garantiert uns hohe Lebensqualität und sichert die Sozialwerke.»
    weitere Nationalräte
    Kontakt
    SVP des Kantons Zürich, Lagerstrasse 14, 8600 Dübendorf
    Telefon
    044 217 77 66
    Fax
    044 217 77 65
    E-Mail
    Social Media
    Besuchen Sie uns bei:
    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
    Ich bin einverstanden